90% der Menschen schaffen es nicht, langfristig Ihre gesetzten Vorsätze (z.B. gesünder zu essen, mehr Sport zu treiben, sich weniger stressen zu lassen…) in die Tat umzusetzen. Weshalb das so ist und wie Du es schaffst zu den 10% zu gehören, die Ihre Vorsätze zu erreichen.

Vorsätze umsetzen – ein nicht ganz einfaches Unterfangen…

Wie oft hast Du Dir schon Vorsätze gesetzt und wie oft hast Du diese nicht für längere Zeit durchgehalten? – Gehörst Du auch zu denen, die schon gar keine Vorsätze mehr setzen, da diese ja doch nicht erreichbar sind?

Der Jahreswechsel aber auch Mitten im Jahr ist es eine gute Gelegenheit, sich zu hinterfragen, was in seinem Leben stimmig ist, und ob es etwas gibt, das man verändern möchte.

Die meisten scheitern jedoch dann an der Umsetzung. Eigentlich schade, da wir uns da oft selber im Wege stehen. Weshalb denn ist es so schwer, Dinge, die uns ja gut täten und absolut sinnvoll wären, umzusetzen? Sicherlich gibt es mehrere Gründe. Da hat man keine Zeit, “richtig” zu kochen. Oder man ist zu müde, um dann abends noch Laufen zu gehen etc. etc. – Meist sind dies jedoch Ausreden, hinter denen man sich versteckt und halt auch bequem sind.

Ein tieferer Grund, weshalb neue Vorsätze ins Leben einzubauen so schwer ist, sind die Gewohnheiten. Unsere täglichen Abläufe haben sich so eingespielt, dass sie uns gar nicht viel Spielraum mehr lassen, um Neues einzubauen. Die alten Gewohnheiten sind bequem und eingespielt, die neuen Abläufe hingegen müssen eingeübt werden, was richtig anstrengend sein kann.

Ein weiterer Punkt, der mir in meiner Praxis immer wieder begegnet, sind “falsche” Zielsetzungen. So werden Vorsätze oft zu vage formuliert. Es hilft Dir nicht viel, wenn Du Dir vorgenommen haben, gesünder zu leben. Dies ist zwar ein guter Vorsatz, jedoch zu wenig konkret. 

Manchmal ist der Vorsatz auch zu wenig attraktiv resp. der Nutzen zu klein. z.B. gibt es Dir mehr Zufriedenheit Süssigkeiten zu essen, als darauf verzichten zu müssen.  Oder aber Du hast Dir viel zu viel vorgenommen. z.B. wird es schwierig sein, von einem Tag auf den anderen 5x pro Woche 1 Stunde laufen zu gehen, wenn Du vorher gar nie Sport betrieben hast.

Wie Du Deine Vorsätze umsetzen kannst…

1. Halte Deine Vorsätze schriftlich fest, damit diese nicht in Vergessenheit geraten! Noch besser: schaue Dir diese mind. 1x wöchentlich an und rufe Dir so Deine gesetzten Vorsätze in Erinnerung.

2. Formuliere die Vorsätze so konkret wie möglich: wenn Du gesünder leben möchten, frage Dich, was für Dich gesund leben, konkret bedeutet. (z.B. 8 Stunden Schlaf täglich, nur noch 2x pro Woche Fleisch essen, 2x pro Woche 1 Stunde Yoga)

3. Dein Vorsatz sollte so attraktiv und erstrebenswert wie möglich sein. Mache Dir die Vorteile bewusst, wenn Du den Vorsatz umsetzt und die Nachteile, wenn Du es nicht tust. z.B. werde Dir bewusst, was es bedeutet, wenn Du 2x pro Woche Sport machst. Was gewinnst Du alles, was für Vorteile hat es? – Was hingegen riskierst Du, wenn Du es nicht tust? (nehme hier bewusst den “worst case” an). 

4. Erstrebenswert wird ein ev. etwas unattraktiverer Vorsatz auch, wenn Du Dir eine Belohnung versprichst. z.B. Wenn Du mind. 12 Wochen lang 2x in der Woche Sport gemacht hast, gönnst Du Dir ein neues Kleid. 

Achtung: nach den 12 Wochen unbedingt Vorsatz an die neu erarbeitete Situation anpassen! z.B. nimm Dir dann vor 3x pro Woche Sport zu machen.

5. Weniger ist oft mehr. Sich nicht viel zu viel vornehmen: – Einerseits mit der Zahl der Vorsätze selber: Lieber ein paar Vorsätze weniger und die durchziehen als viele Vorsätze und dann gar keinen davon umsetzen und gar nichts zu tun.  – Andererseits im Hinblick auf den Vorsatz selbst: Gehe Neues langsam an. z.B. nimm Dir erstmal vor, 1x pro Woche eine halbe Stunde laufen zu gehen und nicht 5x eine ganze Stunde.

6. Aufgeben gilt nicht: Es wird sie geben, die Tage, an denen Du einen Vorsatz brichst. Das ist normal. Genau hier gilt es, den Tag hinter sich zu lassen, nicht aufgeben und mit den Vorsätzen weiterfahren.

7. Damit Vorsätze greifen, müssen diese zur Gewohnheit werden und bis sich etwas automatisiert hat, sprich zur Gewohnheit geworden ist, braucht es seine Zeit!

Und zu guter Letzt…

Vorsätze umsetzen und neue Wege gehen, brauchen etwas Geduld, Motivation, Mut und Zuversicht, resp. der Glaube, dass man fähig ist, die Vorsätze auch zu erreichen.

Fange also mit kleineren, leichteren Vorsätzen an, und setze diese erstmal konsequent um. Mache Dir bewusst, was Du alles erreichen kannst! Hast Du ein Ziel erreicht, gehe weiter zum nächsten Vorsatz. Nun wünsche ich Dir bei der Umsetzung gutes Gelingen! 🙂

Zusammenfassung

  • Nur 10% schaffen es, gesetzte Vorsätze umzusetzen. Viele scheitern bereits an einer falschen Zielformulierung aber auch Gewohnheiten machen die Umsetzung oft zu einer grossen Herausforderung.
  •  Mit dem richtigen Know-How lassen sich Vorsätze mühelos erreichen
  • Setze Dir konkrete, attraktive und erreichbare Vorsätze, so lassen sich die Vorsätze auch leichter umsetzen. Vor allem gebe auch nach einem “Rückfall” in ein altes Muster niemals auf.
  • Damit Vorsätze zur neuen Gewohnheit werden, müssen diese genügend oft wiederholt werden. 

							

Pin It on Pinterest